Osttirols erste „Digitale Klasse“ an der NMS Nußdorf-Debant

Seit drei Jahren ist die NMS Nußdorf-Debant eine der 80 Pilotschulen, die sich am Projekt „Klassenzimmer der Zukunft“ beteiligen.

Die Förderung der Medienkompetenz unserer SchülerInnen ist uns ein großes Anliegen. Hand in Hand damit gehen die Erweiterung der Sozialkompetenzen durch das Helfersystem und die Individualisierung des Unterrichts. Ganz nebenbei wird das selbstständige Lernen zur Alltäglichkeit.

Im Schuljahr 2017/18 will die NMS Nußdorf-Debant den logischen nächsten Schritt wagen und eine „Digitale Klasse“ installieren. Das Konzept dafür ist bereits ausgearbeitet. Alle SchülerInnen werden über ein eigenes Tablet, welches auch zu Hause genutzt werden kann, verfügen. Auf diese Weise kann man viel flexibler arbeiten. Viele Verlage bieten bereits E-Books an. Diese werden ebenfalls eingesetzt, was aber keineswegs bedeutet, dass herkömmliche Lehrmittel aus dem Unterricht verbannt werden. Die Tablet-PCs kommen dann zum Einsatz, wenn es pädagogisch sinnvoll erscheint, so zum Beispiel zur Recherche von Sachverhalten, als Wörterbuch für den Sprachunterricht oder zur Förderung des geometrischen Verständnisses in Mathematik.

Auch ein Verhaltenskodex für die SchülerInnen ist bereits ausgearbeitet. Die Lehrer sind bezüglich der Gefahren, die im Internet lauern, geschult.

Egal welchen Schwerpunkt das Kind wählt – Musik, Sprache oder Neue Medien – eine Teilnahme an der „Digitalen Klasse“ ist in jedem Fall möglich.

Beim Informationsabend im Jänner folgen weitere Details zur „Digitalen Klasse“. Die Anmeldung startet zu Beginn des zweiten Semesters.