Schulische Tagesbetreuung 2014 / 2015

Im Schuljahr 2014/2015 konnte zum dritten Mal die schulische Tagesbetreuung angeboten werden, wobei insgesamt 27 SchülerInnen zwischen sechs und fünfzehn Jahren den Nachmittag gemeinsam verbrachten.

Nach der Empfangnahme der Schüler ging es ins Gemeindecafè, wo das Mittagessen, welches vom OK-Zentrum ausgegeben wird, verzehrt wurde. Im Anschluss wurden die Hausübungen erledigt und für anstehende Tests, Prüfungen und Schularbeiten eifrig gepaukt. War dies nicht notwendig, stand eine Vielzahl von Lernspielen zur Verfügung, die die bisher erlernten schulischen Kenntnisse festigten. Auch das Lesen war ein zentraler Bestandteil der Nachmittagsbetreuung, wobei ausreichend Zeit blieb, sodass die jüngsten SchülerInnen durch lautes Vorlesen täglich proben konnten. Nach dem „ernsten“ Teil der Nachmittagsbetreuung ging es ans gemeinsame Spielen und Basteln. Bei schönem Wetter wurden Ausflüge in den Wald oder zum nahe gelegenen Debantbach unternommen. Weiters wurde im Schulhof eine Seilbahn gebaut und gerne am Sportplatz getobt. Als Schlechtwetterprogramm dienten Tischfußball, Tischtennis, gemeinsame Basteleien oder das gegenseitige Erzählen von Geschichten. Mittwochs fand das Projekt „Schule in Bewegung“ statt, welches gemeinsame sportliche Aktivitäten als festen Programmpunkt hatte. So konnten sich die Kinder entweder im Turnsaal, am Spielplatz oder beim Debantbach unter Aufsicht sportlich betätigen. Nach den körperlichen und geistigen Anstrengungen gab es meist eine kleine gesunde Jause, wo unter anderem der selbst gemachte Fichtenhonig oder Obstsalat verzehrt wurde. Natürlich ließen wir auch die Geburtstagskinder gemeinsam hochleben, wobei eine Geburtstagstorte und ein kleines Präsent nicht fehlen durften.

Abschließend möchte ich mich bei allen teilnehmenden Kindern für das tolle Miteinander herzlich bedanken und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg im Schulleben!