Badge - Elearning

 

 

 

 

 

 

 

 

Österreichrundfahrt der 4. Klassen

Montag, 11. 6.: Früh aufstehen! – Ab zum Treffpunkt vor der Schule! - Hoffentlich nichts vergessen!! – Der Bus fährt ab! – Endlich! Los geht’s!

 Erste Zwischenstation der lang ersehnten Reise war die Stadt Salzburg, wo wir das Festspielhaus und den Hangar7 besichtigten. Weiter ging es nach Linz, dort übernachteten wir in einer Jugendherberge.

Am zweiten Tag genossen wir in der oberösterreichischen Landeshauptstadt die spannende Führung in der ARS Electronica, bevor wir der Gedenkstätte Mauthausen einen Besuch abstatteten. Im ehemaligen Konzentrationslager wurden wir in die schreckliche Zeit der Judenverfolgung während der nationalsozialistischen Diktatur zurückversetzt. Nachdenklich fuhren wir weiter nach Bruck/Leitha und bezogen unser Hotel.

Der Mittwoch begann mit einer Führung im Technischen Museum in Wien. Das war natürlich etwas für alle Technik-Freaks unter uns. Im Schloss Schönbrunn erfuhren wir, wie kaiserlich „Sissi & Co“ vor mehr als hundert Jahren gelebt hatten, und im angeschlossenen - 250 Jahre alten - Tiergarten ließen wir uns von der Vielfalt der Tierarten beeindrucken. Im Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“- ja, nicht nur in London, auch in Wien gibt es nun eines - befanden wir uns auf Augenhöhe mit so manchem Star und schossen viele lustige Fotos. Besonders ausgelassen waren wir natürlich – wie sollte es anders sein – im Wiener Prater. Weitere Stationen in der Bundeshauptstadt: der ORF. der Stephansdom, das Haus der Musik.

Am Donnerstagabend sahen wir das Musical „ Sister Act“ im Musical-Theater „Ronacher“, wofür wir uns besonders toll gestylt hatten.

Die Heimreise am Freitag führte uns in die Steiermark. In der Nähe der Riegersburg durften wir in der Fair trade - Schokoladefabrik Zotter den süßen Genüssen frönen. Graz war der letzte Aufenthaltsort.

Es war eine erlebnisreiche Woche, die uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.