Badge - Elearning

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneeschuhwanderung - 1. Klassen

Schneeschuhwanderung

Bei herrlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein machten wir - die 1a und 1b Klassen der NMS Nußdorf-Debant - mit unseren Begleitlehrern eine Schneeschuhwanderung am Zettersfeld. Nach kurzer Erklärung der Schneeschuhe konnte der Spaß beginnen. Wir wurden in drei Gruppen eingeteilt. Frau Maria begleitete uns und erklärte uns viel Lehrreiches über die Schneespuren von Hirsch, Rehe, Fuchs und Schneehase. So mussten wir beispielsweise die Schneespur eines Eichhörnchens erraten. Auch über die zwei größten Gebirgsvögel, den Steinadler und den Bartgeier, wusste Maria viel Interessantes zu erzählen. Nach einem kurzen Wettrennen mit vielen lustigen Stürzen stärkten wir uns bei einer wohlverdienten Jause. Dann setzten wir unsere Wanderung wieder fort. Maria machte mehrere lustige Spiele mit uns. So hatte sie auch ein großes Stofftuch, mit einem Adler darauf, mitgebracht. Links und rechts wurde das Tuch von je einem Kind gehalten. Die restlichen von uns waren die Murmeltiere, die mit dem großen Tuch gefangen werden mussten. Spielerisch brachte uns Maria so bei, dass Murmeltiere ein sehr beliebtes Fressen für Adler sind. So hatten wir nicht nur jede Menge Spaß sondern haben auch sehr viel Interessantes dazugelernt.

Zum Abschluss machten wir noch alle zusammen ein Foto, das uns immer an diese schöne Schneeschuhwanderung erinnern wird.

Ayleen Huber, 1b

 

Schneeschuhwanderung mit den Nationalpark - Rangern

Am 1. 3. 2016 machten die 1a und die 1b der NMS Nußdorf-Debant eine Schneeschuhwanderung am Zettesfeld. Wir trafen uns vor der Schule, wo uns der Bus um halb 9 abholte. Er beförderte uns zur Zettersfeld Talstation, von da aus fuhren wir in 4er-Gruppen mit der Gondel hinauf. Oben angekommen trafen wir bald die Nationalpark-Ranger Maria, Matthias und Andreas. Sie halfen uns die Schneeschuhe anzuziehen. Mit diesen wanderten wir anschließend über die "Märchenwiese". Die Bedingungen waren traumhaft, da in den vorigen Tagen eine große Menge frischer Pulverschnee gefallen war und die Sonne vom Himmel schien. Trotzdem war es sehr anstrengend. Die Ranger erklärten uns die verschiedenen Tierspuren im Schnee. Als wir wieder unten beim Treffpunkt waren, waren alle ziemlich erschöpft. Für alle war das ein unvergesslicher Tag!

Carolin Bachlechner, 1a